Susanne Saygin

Mit ihrem Debutroman Feinde landete Susanne Saygin direkt einen riesen Erfolg. In dem Krimi geht es um einen Doppelmord im Roma-Mileu in einer großen deutschen Stadt, der den Polizisten Can in die Kreise der Korruption, Ungerechtigkeit und Menschenhandel bringt. Ein Buch mit Botschaftscharakter, das sich mit Ungerechtigkeiten und potentiellen Problemen einer Multi-Kulti-Gesellschaft auseinandersetzt. Susanne Saygin stellt das Buch jetzt am 20.März im Rahmen einer Leseung bei den Stuttgarter Kriminächten nochmals vor. Sie ist aber auch promovierte Historikerin und hat bereits eine Menge gemacht in ihrem Leben. Eine spannende Frau, zu Gast im PopTalk.

Anhören